Die 3. Bremen Oldtimer Classics

Am 17.06.2000 wurde die Bremen Classics 2000 erfolgreich durchgeführt. Als Startplatz wurde dieses Jahr ein eher ungewohnter Ort genutzt: 80 Fahrzeuge aller Art trafen sich zu Beginn der Veranstaltung auf dem obersten Parkdeck des Parkhauses am Bremer Flughafen mit Ausblick über ganz Bremen. Anders als im Vorjahr gab das sonnige, warme Wetter genügend Gelegenheit, um den Ausblick zu genießen, und sich gegenseitig zu begrüßen, und die große Vielfalt der Fahrzeuge zu bestaunen. Es waren im Teilnahmefeld u.a. anzutreffen OM Suberba (1929), Bentley TT 3 litre (1923), MG J2 (1932), BMW AN4 (1932), Ford A Roadster (1931), Buick 866(1931) Mercedes Benz 300 SL sowie 190 SL, 170 S, 220A und 220S und mehrere Pagoden. Unter anderem wurde noch angetroffen diverse Jaguar - Modelle, wie z.B. E - Typen aller Serien, MK II - Limousinen und ein XK 140 Roadster (1956). Die etwas neuere und kräftige V8 - Generation war vertreten durch zwei AC Cobra 427 (1966), Daimler 250 V8 (1963) und einen Sunbeam Tiger MK II (1967). Das Feld wurde gesäumt durch mehrere MG`s, Triumph`s und Austin - Healey`s verschiedener Baujahre. Als Besonderheit sollten zwei Aston Martins DB6 und DBS (1965 und 1970) nicht unerwähnt bleiben. Als Bremer Oldtimer - Ausfahrt durften natürlich Autos aus Bremen der Marken Borgward und Lloyd nicht fehlen: Borgward Isabella TS (1959) und Lloyd 400 S (1954).

 

Nachdem sich das Teilnehmerfeld auf dem obersten Parkdeck eingefunden hatte, gab es wie jedes Jahr die offizielle Begrüßung der Teilnehmer und die Verteilung der Streckenpläne und Lunchpakete für das leibliche Wohl unterwegs durch die Organisatoren. 80 Fahrzeuge wurden in Kolonne durch die verschieden Parkebenen nach unten geschickt, um die detailliert beschriebene Strecke des ersten Teils unter die Räder zu nehmen. Die Akustik sprach für sich!

Nach dem zügigen Verlassen Bremens durchquerten sämtliche Teilnehmer verschiedenste kleine Orte, wie z.B. Weyhe/Beppen/Schwarme und Engeln. Nach ca. 2 ½ - stündiger gemütlicher Fahrt durch die Landschaften erreichte die "Meute" endlich das Forsthaus in Heiligenberg, wo in angenehm gediegener Atmosphäre der Mittagsstop auf der Terrasse genossen werden konnte. Im Anschluss an Spargel, Salate, Wildgulasch und einem kühlen Bier oder feinem Wein ging es weiter in Richtung Bruchhausen Vilsen, Intschede Etelsen. Durch die verträumte Landschaft im Norden Deutschlands genossen die Teilnehmer herrliche Alleen und traumhafte Wälder. Zwischenzeitlich wurde in Worpswede nach einer guten Tasse heißen Kaffee das Finale der Route eingeläutet. Im Endspurt begab man sich, natürlich gemächlich, über noch mehr Alleen und Wälder vom Norden her langsam Richtung Bremen - Nord, wo die abgesperrte Weserpromenade mit zahlreichen Zuschauern vor dem Hotel Strandlust Vegesack auf alle 80 Fahrzeuge wartete. Das abendliche Grillbarbecue im Biergarten der Strandlust, das "unglücklicherweise" durch die Siegerehrung der drei ältesten Fahrzeuge "unterbrochen" wurde, war wie in den Vorjahren der Abschluss eines schönen Samstags im Juni 2000.

 

 

 

Mercedes Benz