Die 11. Bremen Oldtimer Classics

Soviel mühe das Team der Bremen Oldtimer Classics sich auch jedes Jahr gibt, eines liegt noch nicht in den Händen von André Weißmann, Marco Trey und Olaf Mönch:

Das Wetter, beim Start auf dem Marktplatz zeigte sich das Bremer Wetter im Gegensatz zu den 160 Oldtimern nicht von seiner besten Seite.

Doch die Teilnehmer und auch die Zuschauer ließen sich nicht die Laune verderben und brachen begleitet unter dem Applaus von ca. 500 Zuschauern zur ersten Etappe nach Thedinghausen.
Die Route, die in diesem Jahr über Hoya und Drakenburg zum Mittagsstopp in die Herrenhäuser Gärten von Hannover und dann nach Syke wieder zum Ziel zurück nach Bremen auf den Domshof führte, war trotz des zum Teil sehr wechselhaften Wetters wieder jeden Meter wert, den die Fahrzeuge zurück legten.

Als kleines Highlight gab es in diesem Jahr ein kleines Vitamin-Doping an der Strecke, es wurde, stilecht von einem Borgward Gemüselaster, frisches Obst an alle Rallyefahrzeuge verteilt
.
In der Landeshauptstadt von Niedersachsen in den Herrenhäuser Gärten von Hannover angekommen, haben sich die Teilnehmer am Mittagsbuffet stärken können, während viele Hannoveraner gekommen sind um die Besucher aus der Hansestadt zu bewundern.
Nach einem weiteren kleinen Schauer brach das Teilnehmerfeld auf mit dem Ziel Bremen.
Wie im Vorjahr wurde der Domshof wieder in einen Parkplatz verwandelt und Fahrer/innen und Ihre Begleitungen fanden sich zum etwas anderen „Schaffermahl“ mit dem Team zusammen.

 

 

 

 

Mercedes Benz